Autor Nachricht

Martin Schöngarth

(55555)

geändert von: 55555 - 26.02.12, 18:00:47

Wo neue Begriffe für neu anerkannte ethische Normen geprägt werden sind Interessengruppen immer schnell dabei diese Begriffe für ihre alten Haltungen zu instrumentalisieren, ähnlich wie es bei "Bio"-Begriffen der Fall ist/war bevor der Gesetzgeber hier Regelungen zum Schutz vor Mißbrauch vornahm.

Solcher gesetzlicher Schutz ist mir im Behindertenbereich nicht bekannt. Daher ist es umso wichtiger zumindest klar und offensiv über Begriffsmißbrauch durch Gestrige aufzuklären.

Teilweise wird etwa der Begriff der Inklusion als Kampfbegriff von Gruppen benutzt, die Umerziehung nach Mehrheitsvorstellungen zum Ziel haben. Umerziehung gegen die Natur einer behinderten Bevölkerungsgruppe sei der beste Weg um Inklusion umzusetzen (das hatte man ja schon beim Mailänder Kongress).

Kennt jemand weitere Beispiele?

Ein deutsches Sprichwort sagt: "Unter den Blinden ist der Einäugige König!" Aber dieses Sprichwort stimmt nicht: "Unter den Blinden kommt der Einäugige ins Irrenhaus!"

Heinz von Foerster
26.02.12, 17:59:41
Link

0

(Rauhreif)

Autonome
Sie gelten in unserer Gesellschaft als nichtssagende Krawallmacher, die ungehört entfernt werden müssen.

Ich rufe wikipedia in Erinnerung: "Als Autonomie (altgriechisch αὐτονομία, autonomía, ?sich selbst Gesetze gebend, Eigengesetzlichkeit, selbständig?, aus αύτός, autos, ?selbst? und νόμος, nomos, ?Gesetz?) bezeichnet man den Zustand der Selbstständigkeit, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, Selbstverwaltung oder Entscheidungsfreiheit. Ihr Gegenteil ist die Heteronomie.

Autonomie ist ein Begriff, der in vielen Wissenschaften wie beispielsweise dem Völkerrecht, der Politikwissenschaft, Philosophie, Soziologie, Psychologie, oder Sozialen Arbeit verwendet wird."

26.02.12, 19:10:21
Link

0

(PvdL)

Zitat von 55555:
Umerziehung gegen die Natur einer behinderten Bevölkerungsgruppe sei der beste Weg um Inklusion umzusetzen (das hatte man ja schon beim Mailänder Kongress).

Bei den Borg wird ein solches Vorgehen Assimilation genannt.

Zitat:
Sie werden alle assimiliert werden. Widerstand ist zwecklos.

"Das also ist des Pudels Kern."
-- Prof. Dr. Heinrich Faust
13.03.12, 20:39:25
Link

0

(Rauhreif)

Versuche von Assimilierungen gab und gibt es zuhauf, von der feinen Art bis zur übelsten Sorte.
Aber wo ist eine Assimilierung "gelungen"? Gibt es ein Beispiel?
13.03.12, 21:42:08
Link
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Barrierefreie vereinfachte Darstellung des Forums (hier anklicken)
Ausführzeit: 0.0168 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder